Briefe gegen das vergessen

Sie können mit Ihrem persönlichen Engagement dazu beitragen, dass Folter gestoppt, ein Todesurteil umgewandelt oder ein Mensch aus politischer Haft entlassen wird. Schreiben Sie bitte, im Interesse der Betroffenen, höflich formulierte Briefe an die jeweils angegebenen Behörden des Landes. Neben den Fallbeschreibungen haben wir Muster für die jeweiligen Appellbriefe als Download bereitgestellt, die Sie herunterladen und ausdrucken können. Leichter geht es nicht!

 

Sollten Sie eine Antwort auf Ihren Appellbrief erhalten, so schicken Sie bitte eine digitale 

Kopie an info@amnesty.de.

 

Folgen Sie den Links, wenn Sie Hilfen zum Briefeschreiben benötigen:

Tipps

Musterbriefe 

 

Die aktuellen Briefe (bitte absenden bis 29.02..2024)  

 

Februar 2024

 

Großbritannien/USA            -          Julian Assange

Marokko                                -          Mohamed Ziane

Saudi-Arabien                      -          Abdullah al-Derazi und Jalal Labbad

 


 

Großbritannien/USA  -   Julian Assange

 

Im April 2019 wurde Julian Assange von den britischen Behörden in der ecuadorianischen Botschaft in London festgenommen. Im Mai 2019 wurde er zu 50 Wochen Haft verurteilt, weil er gegen seine Bewährungsauflagen verstoßen hatte. Obwohl er bereits im September 2019 hätte freigelassen werden sollen, befindet er sich nach wie vor wegen eines Auslieferungsantrags der USA in einem britischen Hochsicherheitsgefängnis.

Verknüpfung zur Fallbeschreibung:

 

https://www.amnesty.de/mitmachen/brief-gegen-das-vergessen/USA-julian-0

 


Download
Musterbrief Großbritannien/USA in englischer Sprache
Zum Download
Brief_Großbritannien_USA_en_202402.rtf
Text Dokument 47.1 KB

 

Marokko   -     Mohamed Ziane

 

Der 80-jährige Mohamed Ziane ist Menschenrechtsanwalt und ehemaliger Minister für Menschenrechte in Marokko. 1996 war er von seinem Regierungsposten zurückgetreten, weil er mit der marokkanischen Politik nicht einverstanden war.

Das Innenministerium erhob 2021 elf Anklagen gegen Mohamed Ziane. Im Februar 2022 befand ihn das erstinstanzliche Gericht von Rabat in allen elf Anklagepunkten für schuldig und verurteilte ihn zu drei Jahren Gefängnis. 

 

Verknüpfung zu Fallbeschreibung: 

 

https://www.amnesty.de/mitmachen/brief-gegen-das-vergessen/marokko-mohamed-ziane-februar-2024-2024-02-02

 


Download
Musterbrief Marokko in englischer Sprache
Zum Download
Brief_Marokko_en_202402.rtf
Text Dokument 47.0 KB

 

Saudi-Arabien   -  Abdullah al-Derazi und Jalal Labbad

 

Abdullah al-Derazi und Jalal Labbad droht unmittelbar die Hinrichtung, nachdem der Oberste Gerichtshof Saudi-Arabiens ihre Todesurteile im Geheimen bestätigt hat, ohne ihre Familien oder Rechtsbeistände zu informieren. Beide jungen Männer waren zum Zeitpunkt ihrer mutmaßlichen Verbrechen noch keine 18 Jahre alt. Ein Sonderstrafgericht hatte sie terrorbezogener Straftaten für schuldig befunden, weil sie an Protesten gegen die diskriminierende Behandlung der schiitischen Minderheit in Saudi-Arabien teilgenommen hatten. Ihre Prozesse waren grob unfair und enthielten keine verfahrenstechnischen Schutzmaßnahmen. 

 

Verknüpfung zur Fallbeschreibung: 

 

https://www.amnesty.de/mitmachen/brief-gegen-das-vergessen/saudi-arabien-abdullah-al-derazi-und-jalal-labbad

 


Download
Musterbrief Saudi-Arabien in englischer Sprache
Zum Download
Brief_Saudi-Arabien_en_202402.rtf
Text Dokument 49.4 KB