Gleich aktiv werden

Briefe gegen das vergessen

Sie können mit Ihrem persönlichen Engagement dazu beitragen, dass Folter gestoppt, ein Todesurteil umgewandelt oder ein Mensch aus politischer Haft entlassen wird. Schreiben Sie bitte, im Interesse der Betroffenen, höflich formulierte Briefe an die jeweils angegebenen Behörden des Landes. Neben den Fallbeschreibungen haben wir Muster für die jeweiligen Appellbriefe als Download bereitgestellt, die Sie herunterladen und ausdrucken können. Leichter geht es nicht!

 

Die Musterbriefe wurden von den Münchener Amnesty-Gruppen erstellt.  

 

Sollten Sie eine Antwort auf Ihren Appellbrief erhalten, so schicken Sie bitte eine digitale 

Kopie an info@amnesty.de.

 

Folgen Sie den Links, wenn Sie Hilfen zum Briefeschreiben benötigen:

Tipps

Musterbriefe

 

 

DIE AKTUELLEN BRIEFE

August 2018

 

Ägypten - Hanan Badr el-Din, Menschenrechtlerin

Burundi - Esdras Ndikumana, Journalist

USA - Alejandra, 43-jährige Transfrau aus El Salvador

 


 

 

Ägypten: Am 27. Juni verlängerte ein Gericht die Haftanordnung für Hanan Badr el-Din erneut um 45 Tage. Sie befindet sich schon seit mehr als einem Jahr in Haft. Die ägyptischen Behörden hatten die Menschenrechtlerin im Mai 2017 unter dem Vorwurf festgenommen, einer verbotenen Vereinigung anzugehören.

 

Verknüpfung zu Fallbeschreibung:  

https://www.amnesty.de/mitmachen/brief-gegen-das-vergessen/hanan-badr-el-din-0 

Download
Musterbrief Ägypten
Zum Download
briefe-201808-aegypten.rtf
Text Dokument 39.7 KB

Burundi: Esdras Ndikumana, ein bekannter burundischer Journalist, wurde am 2. August 2015 vom Geheimdienst festgenommen. Anschließend wurde der Journalist in der Zentrale des Geheimdienstes in der Hauptstadt Bujumbura seinen Angaben zufolge etwa zwei Stunden lang gefoltert, bevor man ihn wieder freiließ. 

 

Verknüpfung zu Fallbeschreibungen: 

https://www.amnesty.de/mitmachen/brief-gegen-das-vergessen/esdras-ndikumana-0

Download
Musterbrief Burundi
Zum Download
briefe-201808-burundi.rtf
Text Dokument 46.3 KB

USA: Alejandra ist eine 43-jährige Transfrau aus El Salvador. Aufgrund ihrer Geschlechtsidentität als Transfrau wurde sie zwischen 2013 und 2016 immer wieder von Mitgliedern einer Gang angegriffen und sexuell genötigt, weshalb sie schließlich in die USA floh und dort Asyl beantragte. Derzeit befindet sich Alejandra im US-Bundesstaat New Mexico in Haft.

 

 

 

Verknüpfung zu Fallbeschreibung:  

https://www.amnesty.de/mitmachen/brief-gegen-das-vergessen/alejandra

Download
Musterbrief USA
Zum Download
briefe-201808-usa.rtf
Text Dokument 40.0 KB