Menschenrechte - für wen?

Menschenrechte – acht Vorträge im Studium Generale der Universität Heidelberg 2017 jetzt als Video Download

In insgesamt acht Veranstaltungen widmet sich die Vorlesungsreihe verschiedenen Aspekten dieses Themenkomplexes Menschenrechte. Das Programm für dieses Semester wurde in Zusammenarbeit mit Amnesty International gestaltet.

Für alle, die keine Gelegenheit hatten, die ersten Vorlesungen zu besuchen, haben nun die Möglichkeit, die Vorträge per Video nachzuvollziehen.

08.Mai 2017 Menschenrechte und Grundrechte Prof. Dr. Martin Borowski Juristische Fakultät

Universität Heidelberg

 


15. Mai 2017 Menschenrechte strafrechtlich schützen – die Genese des Konzepts von ‚Crimes against Humanity‘ Dr. Kerstin von Lingen Historisches Seminar Universität Heidelberg


22. Mai 2017 Bedeutungswandel der Menschenrechte - angesichts der aktuellen Herausforderungen Michael Windfuhr - Deutsches Institut für Menschenrechte e.V.


29. Mai 2017 Menschenrechte als eurozentrisches Konstrukt? Prof. Dr. Annette Hornbacher

Institut für Ethnologie - Universität Heidelberg

 


19. Juni 2017 Menschenrechtsarbeit in einer internationalen Organisation - der Ansatz von Amnesty International Markus N. Beeko, Roland Vogel Amnesty International


26. Juni 2017 Der internationale Menschenrechtsschutz im Gegenwind Prof. Dr. Anne Peters - Max-Planck-Institut für ausländisches öffentliches Recht und Völkerrecht


03. Juli 2017 Menschenrechte und religiöse Diversität Prof. Dr. Matthias Koenig Institut für Soziologie - Universität Göttingen


10. Juli 2017 Podiumsdiskussion:  Menschenrechte und Profit – Widerspruch oder notwendige Grundlage? Mit Vertretern aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und sozialen Organisationen.Moderation: Caspar Dohmen, Journalist