urgent actions

Urgent Actions „Eilaktionen“ sind eine sehr effektive Möglichkeit,  auf drohende akute Menschenrechtsverletzungen schnell reagieren zu können. Wenn Amnesty von willkürlichen Festnahmen, Morddrohungen, Verschwinden lassen, Folterungen oder bevorstehenden Hinrichtungen erfährt,  wird in kürzester Zeit , binnen  48 Stunden, ein Netzwerk von zurzeit mehr als 80.000 Mitgliedern und Unterstützern mobilisiert, die sich mit Appellen per Mail, Fax,  an die Behörden der Staaten wenden, in denen Menschenrechte verletzt werden. Bei den Adressaten gehen Tausende von Appellschreiben aus aller Welt ein. Die  Rückmeldungen aus dem betreffenden Land wie Freilassung, Erleichterung der Haftbedingungen, Aufschiebung der Hinrichtung bestätigen den Erfolg dieser Interventionsmöglichkeit.

Wenn Sie sich über die aktuellen Urgent Actions informieren wollen, dann folgen Sie dem nachstehenden Link:

www.amnesty.de/urgent-actions-0

 

ERFOLGE 

 

Auch im letzten Quartal haben Ihre und Eure Briefe, E-Mails und Faxe im Rahmen der Urgent Actions wieder zu vielen positiven Entwicklungen beigetragen. Wir möchten allen herzlich für ihren Einsatz danken! Anbei eine Auswahl der Erfolge. 

Wenn Sie sich über die Erfolge informieren wollen, dann folgen Sie dem nachstehenden Link:

https://www.amnesty.de/einsatz-mit-erfolg?destination=startseite